Der Prozess, ein Buch zu veröffentlichen, endet nicht, wenn Ihr Titel in den Regalen der Buchhandlungen steht. Erfahrene Autoren wissen, dass Buchmarketing und Werbung für den Erfolg ebenso wichtig sind wie die Qualität des Geschriebenen. Die Vermarktung eines Buches ist der Schlüssel zu Umsatz und Einkommen aus Ihrem Werk. Was bedeutet das? Autoren müssen keinen teuren Pressesprecher engagieren oder teure Drucksachen kaufen. Sie können selbst wirkungsvolle Pressematerialien zusammenstellen und mit Redakteuren in Kontakt treten, wenn sie ein paar branchenweit anerkannte Tipps befolgen.

Ein Verkaufsblatt erstellen

Verkaufsblätter sind einseitige Zusammenfassungen, die alle Einzelheiten über Ihr Buch vor seiner Veröffentlichung enthalten, damit die Händler Ihren Titel mit anderen auf dem Buchmarkt vergleichen können. Fügen Sie die wichtigsten Angaben hinzu: Titel, Autor, Name, Verlag und ein Foto des Buchumschlags. Fügen Sie dann die Einzelhandelsdaten des Buches hinzu, einschließlich des Erscheinungsdatums, des Formats (Softcover oder Hardcover), der Seitenzahl, des Preises, der ISBN-Nummer und des Ortes, an dem die Bücher verkauft werden. Fügen Sie eine Zusammenfassung Ihres Buches, Marketing- und Werbepläne, Kommentare von Fachleuten und eine Autorenbiografie hinzu.

Gestaltung von Werbepostkarten

Eine Promo-Postkarte dient als Erinnerung an einen potenziellen Leser und enthält wesentliche Informationen über das Buch: das Wer, Was, Wann, Wo und Warum. Fügen Sie immer ein Bild des Umschlags Ihres Buches oder Ihr Autorenporträt ein. Fügen Sie den Titel und Ihren Namen sowie einen Klappentext oder eine Tagline ein. Vergessen Sie nicht, das Veröffentlichungsdatum des Buches anzugeben oder, falls das Buch bereits veröffentlicht ist, zu erwähnen, wo die Verbraucher es finden können. Geben Sie zum Schluss die URL Ihrer Website oder Ihre E-Mail-Adresse an.

Treffen mit der Öffentlichkeit

Buchmessen und Literaturveranstaltungen sind zunehmend beliebte Foren für Autoren, um Leser zu treffen, ihre Bücher bekannt zu machen und sich mit anderen Schriftstellern zu vernetzen. Bringen Sie einen Stapel Postkarten oder Flyer mit und wählen Sie einen gut besuchten Platz auf dem Festival. Bieten Sie den vorbeigehenden Besuchern Ihre Handzettel an, und lassen Sie sich nicht entmutigen, wenn die Leute sie nicht annehmen – lächeln Sie einfach weiter. Halten Sie auch Exemplare Ihres Buches zum Verkauf bereit.

Kontakt zu Gutachtern und Redakteuren

Sobald Sie Ihr Exposé geschrieben haben, suchen Sie in einer aktuellen Ausgabe des Writer’s Market (ein Buch mit Listen, das in den meisten öffentlichen Bibliotheken erhältlich ist) nach den Namen von Zeitschriften- und Zeitungsredakteuren, die Sie für Rezensionen kontaktieren möchten. Writer’s Market bietet Informationen zu Tausenden von Veröffentlichungen und Tipps, wie Sie mit bestimmten Redakteuren in Kontakt treten können. Sobald Sie eine Liste zusammengestellt haben, schicken Sie Ihr Verkaufsblatt zusammen mit einem einleitenden Schreiben, in dem Sie Ihr Buch zur Rezension vorschlagen.

Soziale Netzwerke nutzen

Online-Marketing ist der neueste und schnellste Weg, um die Botschaft zu verbreiten. Richten Sie Konten bei Facebook.com und Twitter.com ein, oder starten Sie Ihren eigenen Blog, um mit potenziellen Lesern in Kontakt zu treten. Lassen Sie Ihre Freunde wissen, wann Sie in einer örtlichen Buchhandlung lesen werden oder ob Ihr Buch eine Sternchenrezension erhalten hat. Versenden Sie regelmäßig Tweets, um Ihren Titel im Gedächtnis der Leute zu behalten. Wenn Ihr Buch online rezensiert wird, nutzen Sie Social-Bookmark-Tools (z. B. Digg oder Reddit), um die Geschichte auf deren Websites zu veröffentlichen. Das Beste daran: Online-Marketing ist in der Regel kostenlos.


Felix Weber - Doktorand und SAP Consultant