Ein Unternehmen aus dem Nichts zu einem Imperium aufzubauen, ist kein Witz oder ein Tagesjob. Es erfordert Disziplin und Engagement, um zu wachsen. Man sitzt nicht einfach herum und wünscht sich, dass sein Unternehmen wächst, sondern man muss aktiv sein und etwas tun. Der Unterschied zwischen einem Geschäftsimperium und einem Ein-Laden-Geschäft ist die Veranlagung des Inhabers.

In Ihrem Bestreben, Ihr eigenes Geschäftsimperium aufzubauen, gibt es Dinge, die Sie tun müssen, und Dinge, die Sie vermeiden sollten. In diesem Artikel werden wir uns ansehen, was Sie tun müssen, um Ihr Unternehmen wachsen zu lassen. Zuallererst sollten Sie sich darüber im Klaren sein, dass die Art des Geschäfts, das Sie betreiben, nicht ausschlaggebend für Ihren geschäftlichen Erfolg ist. Es gibt Leute, die so genannte “kleine” Geschäfte machen und es schaffen, und es gibt solche, die “große” Geschäfte machen und sich in Schulden suhlen. Es kommt auf Ihre Entschlossenheit und Ihr Engagement an, die über Ihr Unternehmenswachstum entscheiden.

Ich werde einige der Tipps hervorheben, die Sie befolgen können, um Ihr Geschäftsimperium zu vergrößern.

– Das Unternehmen, das Sie aufbauen wollen, muss eine Leidenschaft für Sie sein. Denn wenn es hart auf hart kommt, ist es Ihre Leidenschaft für das, was Sie tun, die Sie weitermachen lässt. Erwarten Sie nicht, dass Sie in der Anfangsphase Ihres Unternehmens großartige Ergebnisse erzielen werden. Große Dinge brauchen Zeit, um zu wachsen, genau wie Pflanzen; all die großen Bäume im Wald wachsen nicht über Nacht, sie brauchen Zeit, um zu wachsen. Deshalb habe ich gesagt, dass Sie sich für das Geschäft, das Sie betreiben, begeistern sollten, so dass Sie, wenn Sie nicht sofort Ergebnisse sehen, durchhalten werden.

– Geben Sie Ihren anfänglichen Gewinn nicht aus, sondern reinvestieren Sie ihn in Ihr Unternehmen. Es gibt ein Sprichwort, das besagt, dass man nicht mit zehn Fingern isst. Wenn Sie Ihren Gewinn ausgeben, werden Sie, ehe Sie sich versehen, Ihr Kapital aufbrauchen. Lassen Sie sich nicht von der Euphorie großer Gewinne mitreißen. Meistens müssen Sie sich hinsetzen und Ihren Nettogewinn berechnen, bevor Sie merken, dass Sie in Wirklichkeit nicht so viel Geld verdienen, wie Sie sich vorgestellt haben.

– Reduzieren Sie Ihre Ausgaben. Der Aufbau eines Unternehmens ist mit Kosten verbunden, und wenn man nicht aufpasst, gibt man am Ende mehr aus, als man tatsächlich einnimmt. In der Anfangsphase brauchen Sie keine große Anzahl von Mitarbeitern auf Ihrer Gehaltsliste; Teilzeitbeschäftigte wären manchmal besser, und wenn Sie wirklich keine Mitarbeiter brauchen, stellen Sie sie nicht ein. Außerdem sollten alle anderen unnötigen Ausgaben gestrichen werden. Seien Sie vorsichtig bei Ihren Ausgaben.

– Setzen Sie sich kurz- und langfristige Ziele für Ihr Unternehmen und arbeiten Sie so lange an ihnen, bis Sie sie erreicht haben. Wenn Sie keine Ziele haben, kommen Sie im Leben nicht voran. Das Gleiche gilt für Ihr Unternehmen. Das Ziel, das Sie sich setzen, ist wie eine Blaupause, die Ihr Unternehmen dorthin bringen wird, wo Sie es haben wollen. Aber denken Sie daran, sich realistische Ziele zu setzen.

– Haben Sie eine positive Einstellung zum Erfolg. Glauben Sie daran, dass Sie in Ihrem Unternehmen erfolgreich sein werden. Verhindern Sie, dass Ihr Unternehmenspotenzial durch Angst und eine negative Einstellung beeinträchtigt wird. Denken Sie immer daran, dass, wenn andere erfolgreich waren und immer noch erfolgreich sind, Ihr Unternehmen keine Ausnahme sein wird.

– Haben Sie ein oder mehrere Vorbilder. Es gibt Menschen, die das getan haben, was Sie jetzt tun, und erfolgreich waren. Studieren Sie, wie sie es geschafft haben. Schließen Sie Freundschaft mit ihnen. Lernen Sie von ihnen. Indem Sie von ihnen lernen, können Sie ihre Fallstricke vermeiden.

– Seien Sie offen für Neues. Haben Sie ein offenes Herz. Lernen Sie leidenschaftlich gerne neue Wege zur Verbesserung Ihres Unternehmens. Arbeiten Sie nicht mit überholten Methoden. Die Dinge ändern sich jeden Tag, und Sie müssen mit den Informationen Schritt halten, um das Beste aus Ihrem Unternehmen zu machen. 


Felix Weber - Doktorand und SAP Consultant