Diese Studie liefert interessante Ergebnisse, die die Rolle betonen, die Manager bei der positiven Beeinflussung der Unternehmensleistung von KMUs spielen können, indem sie explorative und ausnutzende Aktivitäten durch Neugestaltung ihrer Arbeit (Job Crafting) durchführen. Die Ergebnisse zeigen auch, dass es derzeit überwiegend männliche Führungskräfte in KMU sind, die Chancen erkunden und nutzen, indem sie Aufgaben absichtlich verändern, um die Unternehmensleistung zu steigern.

Beiträge der Autoren: Konzeptualisierung, F.H.A.; Methodik, F.H.A. und M.A.; Software, F.H.A. und H.F.A.; Validierung, F.H.A. und M.A.H.; formale Analyse, F.H.A. und M.A.; Untersuchung, F.H.A. und M.A.H.; Schreiben – Erstellung des ursprünglichen Entwurfs, F.H.A., M.A. und S.Z.M.; Schreiben-Review und Redaktion, S.Z.M.; Visualisierung, F.H.A. und M.A.H.; Projektverwaltung und Datenerfassung, H.F.A. Alle Autoren haben die veröffentlichte Version des Manuskripts gelesen und ihr zugestimmt.

Finanzierung: Diese Forschung erhielt keine externe Finanzierung.

Interessenkonflikte: Die Autoren erklären, dass keine Interessenkonflikte bestehen.

Referenzen und Open Access Hinweis

This is an open access article distributed under the Creative Commons Attribution License which permits unrestricted use, distribution, and reproduction in any medium, provided the original work is properly cited

Ali, F.H.; Ali, M.; Malik, S.Z.; Hamza, M.A.; Ali, H.F. Managers’ Open Innovation and Business Performance in SMEs: A Moderated Mediation Model of Job Crafting and Gender. J. Open Innov. Technol. Mark. Complex. 2020, 6, 89. https://doi.org/10.3390/joitmc6030089