• Probe und Verfahren

Die Zielpopulation waren arbeitende Angestellte des Dienstleistungssektors, insbesondere des Bankensektors in Lahore (Punjab), Pakistan. Die Daten wurden von den Angestellten in einem ungezwungenen Umfeld mit minimaler Einmischung durch die Forscher erhoben, indem den Befragten bestätigt wurde, dass ihre Informationen vertraulich behandelt werden, falls sie sich bei der Weitergabe ihrer Informationen an die Studie zurückhaltend fühlten. Die Daten wurden über zwei verschiedene Zeiträume mittels selbstverwalteter Fragebögen in einem Querschnittszeithorizont erhoben, um die üblichen Methodenverzerrungen [52] zu minimieren (siehe Abbildung 2). Insgesamt wurden 900 Fragebögen an die in der Stichprobe befindlichen Mitarbeiter verteilt. Nach der Löschung unvollständiger Antworten und dem Abgleich der Mitarbeiterantworten zu zwei verschiedenen Zeitpunkten T1 und T2 ergab sich eine Gesamtzahl von 638 Fragebögen. Die tatsächliche Stichprobengröße betrug somit 638 mit einer Rücklaufquote von 70 %. Die Mehrheit der Befragten war männlich, 431 (67,6%), während 207 (32,4%) weiblich waren. Insgesamt 344 (53,9 %) der Befragten waren ledig, während 290 (45,5 %) der Befragten verheiratet waren. Die meisten Mitarbeiter gehörten zur Altersgruppe der 20- bis 29-Jährigen (56,1 %), 446 (69,9 %) der Befragten hatten 0 bis 5 Jahre Berufserfahrung in ihrem aktuellen Unternehmen, und von den 638 Mitarbeitern hatte die Mehrheit einen Hochschulabschluss (524, 82,2 %).

  •      Maßnahmen

Für die Messvariablen wurde ein gut etabliertes Maß verwendet (siehe Anhang A). POS und Gedeihen wurden mit einer Likert-Skala mit fünf Punkten von 1 (stimme überhaupt nicht zu) bis 5 (stimme voll zu) berechnet. Für die Einschätzung des POS wurde die 8-Item-Skala von Eisenberger et al. [53] verwendet. Ein Beispiel ist „Meine Organisation berücksichtigt stark meine Ziele und Werte„. Zur Einschätzung des Gedeihens am Arbeitsplatz wurde die 10-Item-Skala von Porath et al. [18] verwendet. Ein Beispiel-Item aus der Dimension Vitalität ist „Ich fühle mich lebendig und vital„. Flourishing wurde mit der 8-Item-Skala von Diener et al. [19] gemessen, ein Beispiel ist „I lead a purposeful and meaningful life„. Die Items wurden auf einer sechsstufigen Likert-Skala bewertet, die von 1 (stimme überhaupt nicht zu) bis 6 (stimme sehr stark zu) reichte. Für die Einschätzung des Arbeitsengagements wurde die 9-Item-Skala von Schaufeli et al. [34] verwendet. Die Werte wurden auf einer siebenstufigen Likert-Skala (1) nie bis 7 (immer) verankert. Ein Beispiel-Item beinhaltet „Bei meiner Arbeit fühle ich mich voller Energie„.

Fig 2
Figure 2. Research design elements.

Referenzen und Open Access Hinweis

This is an open access article distributed under the Creative Commons Attribution License which permits unrestricted use, distribution, and reproduction in any medium, provided the original work is properly cited

Imran, M.Y.; Elahi, N.S.; Abid, G.; Ashfaq, F.; Ilyas, S. Impact of Perceived Organizational Support on Work Engagement: Mediating Mechanism of Thriving and Flourishing. J. Open Innov. Technol. Mark. Complex. 20206, 82. https://doi.org/10.3390/joitmc6030082